Referenten

Niek Idelenburg

Mein Thema

AGORA: Positionen zu aktuellen Entwicklungen im Musiktheater für junges Publikum in Deutschland und Europa - Holland Opera

20.11.2016, 14:00-15:30 Uhr, Tanzhaus Käfertal

Holland Opera produziert neue Opern für Kinder und Jugendliche. Joke Hoolboom und Niek Idelenburg sind die künstlerischen Leiter der Holland Opera. Seit 2005 stellt sich das Ensemble der künstlerischen Herausforderung nicht nur neue Produktionen umzusetzen und junge Talente zu entdecken, sondern auch große ortsspezifische Opern zu produzieren.

Holland Opera will das Publikum nicht nur in die Oper zu locken, sondern bewegen, begeistern und ein Leben lang für die Oper gewinnen. Bei den Produktionen handelt es sich hauptsächlich um neue Kompositionen, die immer ein großes Publikum erreichen. Das Ensemble arbeitet interdisziplinär zusammen mit Schulen im Fach Musik, als auch in den Bereichen Lesen, Schreiben und Nachhaltigkeitsbewusstsein. In den letzten Jahren sind für alle Opernproduktion für junges Publikum Lern-DVDs entstanden, die die Schüler auf ihren Opernbesuch vorbereiten.

Holland Opera arbeitet mit verschiedenen zeitgenössischen Komponisten zusammen wie Jonathan Dove, Oene van Geel, Fons Merkies und Chiel Meijering. Darüberhinaus werden auch Werke von Purcell, Monteverdi, Moussorgsky, Prokofiev und Händel aufgeführt.

Über mich

Niek Idelenburg studierte Dirigieren am Konservatorim Amsterdam und klassischen Gesang bei Udo Reinemann an der Kunstakademie Utrecht und schloss mit Cum Laude ab.

Er ist der künstlerische Leiter der Holland Opera. Hier entwickelt er besondere Projekte um, wie „Shakespeare, mythology and youth literature“, vier Opern für ein junges Publikum, angelehnt an Shakespeares Werke, die sowohl auf Niederländisch, Englisch und Türkisch aufgeführt werden, ortsspezifische Opern wie „Bluebeard“ und „Orfeo Underground“, oderpädagogische Projekte, wie „Class Theatre“, eine Zusammenarbeit von fünf Theatern und Tanzgruppen, die gemeinsam an neuen Formen von Kultur und Musikerziehung arbeiten.

Niek Idelenburg ist der Gründer von Amersfoort Classical, einer Kooperation zwischen Spielorten und Ensembles in Amersfoort. Er begleitet junge neue Ensembles für das Ancient Music Festival in Utrecht. In der aktuellen Spielsaison singt Niek die Partie des Wolfes in der Oper „Roodhapje“ (eine moderne Adaption von Rotkäppchen) und die Partie des Porthos in der Familienoper „4 Musketiere“.