Referenten

Karel Van Ransbeeck

Mein Thema

Kunst ist eine Frage von Neugier, nicht des Alters. Balancieren zwischen Abstraktem und Konkretem. Kunst Begegnungen für die allerjüngsten Menschen (0-3 Jahre)

21.11.2016, 11:00-13:00 Uhr

In der CABAN, einem interaktiven künstlerischen Experimentierraum in dem Karel Van Ransbeeck oft gemeinsam mit der Musikerin und Sängerin Astrid Bossuyt den allerjüngsten Zuschauhören begegnet und künstlerisch forscht,  werden Denk- und Arbeitsweisen, sowie Visionen für ein Musiktheater für die allerjüngsten Zuhörschauer geteilt. Mitspieler sind eine Gruppe von ganz kleinen Kindern, ein Musikinstrument sowie ein persönlicher alltäglicher Gegenstand, den jede/r Teilnehmer/in mitbringt.

Arbeitssprache: Englisch (maximal 15 Teilnehmer*innen)

Über mich

Karel Van Ransbeeck wurde am Nationalen Puppentheater in Budapest (Ungarn) ausgebildet und studierte weiter in Brüssel und den Niederlanden. Seit 1994 ist er künstlerischer Leiter am Theater De Spiegel. Ausgehend vom Puppenspiel konzentrierte er sich in seiner künstlerischen Arbeit zunehmend auf die Interaktion von Puppen und Objekten und Musik. Auf der künstlerischen Suche nach dem Zusammenspiel von Bildern, Objekten, Musik, Klang und Sprache entwickelt Karel Van Ransbeeck seine Theatersprache insbesondere für die ganz jungen Theaterzuschauer von 0-3 Jahren. Er war in verschiedenen belgischen Puppentheater – Kompagnien als Puppenspieler, Regisseur und Bühnenbildner engagiert und lehrte sieben Jahre lang an der School of Puppetry in Mechelen (heute Firmament) , Darüber hinaus arbeitete er als Puppenanimateur für verschiedene Fernsehkanäle.